Historie.

Frühjahr 1973. Die Firma Kienzle Werbemittel wird in Heilbronn durch Hartmut Kienzle gegründet - ein grafischer Betrieb mit Siebdruckerei.

Die Betriebsvergrößerung und der damit verbundene Umzug nach Neckarsulm erfolgt 1977 – ein neuer Firmenname entstand mit Kienzle Werbung. Man erkannte damals bereits die Notwendigkeit des technischen Siebdrucks und produzierte die ersten Dekorfolien für Kurzhubtastaturen.

Die eigenen Räumlichkeiten konnten 1985 in Neckarsulm bezogen werden.

Frontblenden und Dekorfolien waren der Ausgang für die Flach-Eingabe-Systeme, die seit 1988 durch den Geschäftsbereich Kienzle Systems produziert werden.

1996 erfolgte die erste Messeteilnahme der Kienzle Systems anlässlich der "electronica" in München.

Im Jahre 1998 wurden die ersten Frontplatten auf einem CNC-Bearbeitungszentrum durch Kienzle Systems gefertigt.

Frühjahr 2006. Das Unternehmen bezieht zusätzlich die neu erstellten Verwaltungs- und Produktionsgebäude in Bad Friedrichshall.

Der Geschäftsbereich Kienzle Mechanics wird 2008 gegründet. Dieser ist spezialisiert auf die Herstellung von CNC-Frästeilen – zeitgleich erfolgt der Umzug in die neu geschaffenen Räumlichkeiten für die Kienzle Mechanics in Bad Friedrichshall „Untere Au“.

Am 14. September 2010 wird die Kienzle GmbH als neues Unternehmen mit den Unternehmensbereichen „Kienzle Systems“ und „Kienzle Mechanics“ gegründet. Das operative Geschäft wird Ende Januar 2011 in zweiter Familiengeneration aufgenommen.